Vor der Coronavirus-Pandemie glaubten die meisten Menschen, Physiotherapie sei vor allem manuelle Therapie. Aber seitdem alle zu Hause bleiben und nur notwendige Termine wahrnehmen sollten, sagen viele Patienten ihre Behandlungen ab oder bitten um Teletherapie.

Aber was taugt Remote-Behandlung tatsächlich? Kann Telerehabilitation persönliche Termine mit dem Therapeuten ersetzen? Lohnt sich Geräterehabilitation? Können Patienten ihre Symptome auch ohne manuelle Therapie und Übungsgeräte managen?

Das hat die Wissenschaft zu sagen

Ascenti, ein britischer Physiotherapie-Anbieter, hat die Wirksamkeit der Remote-Physiotherapie im Vergleich zu persönlicher Behandlung studiert. Die Teilnehmerzahl betrug 27,096. Eine Teilnehmergruppe wurde nur virtuell behandelt, während die andere einen Mix aus Online- und Offline-Therapie genoss. Eine Kontrollgruppe von 6,226 Patienten hatte nur persönliche Termine bei ihrem Physiotherapeuten. Die durchschnittliche Intensität der Schmerzen lag bei 5,4 auf einer Skala von 0 bis 10.

Nachdem die Wissenschaftler die Daten analysiert hatten, kamen sie zu folgenden Ergebnissen:

  • Selbst bei Patienten, die ihren Physiotherapeuten niemals “offline” gesehen haben, gab es wesentliche Verbesserungen (durchschnittlich um 3,1 Punkte)
  • Patienten mit schweren Verletzungen bzw. Krankheiten haben von persönlicher Behandlung am meisten profitiert. Remote-Physiotherapie hat aber auch in schweren Fällen zu akzeptablen Ergebnissen geführt.
  • Eine Kombination von Telerehabilitation und Offline-Physiotherapie erwies sich als die wirksamste Behandlung (die Schmerzintensität sank um 3,6 Punkte im Vergleich zu 3,4 Punkten in der Kontrollgruppe).
  • Patienten, die die angebotene Physiotherapie-App aktiv nutzten und sich Übungsvideos anschauten, hatten die besten Fortschritte.
  • 92% der Patienten waren mit Teletherapie zufrieden und 77% gaben an, sie würden Remote-Behandlungen “sehr wahrscheinlich” ihren Freunden und Familienmitgliedern empfehlen.

Die Firma Ascenti hat nur ihre eigenen Patienten für die Studie rekrutiert, aber die Ergebnisse stimmen mit anderen, unabhängigen Studien überein.

Niederländische Forscher fanden heraus, dass Physiotherapie mit Telerehabilitation die Lebensqualität potenziell verbessern kann, dass sie durchaus praktikabel ist und dass sie bei der postoperativen Behandlung genauso wirksam ist wie konventionelle Methoden. 

Ein Review randomisierter kontrollierter Studien stellte fest, dass Telerehabilitation eine sinnvolle Alternative zu konventionellen Methoden darstellt und dass sie sowohl Schmerz lindern als auch die Lebensqualität verbessern kann.

Das heißt: wir können Remote-Physiotherapie als eine sinnvolle Option betrachten, selbst bei der Behandlung schwerer Krankheiten.

Die Wirksamkeit der Remote-Physiotherapie: Die neuesten Studien

Was sind die Vorteile der digitalen Physiotherapie?

Digitale Physiotherapie ist ein breites Feld, das u. a. telemedizinische Diagnoseverfahren, Beratung per Telefon und Videoanruf sowie Ressourcen für Patienten (Software, Übungsvideos, Tipps, Tracker, Gamifizierung usw) umfasst.

Auch wenn digitale Physiotherapie kein vollständiger Ersatz für persönliche Behandlung ist, hat sie wesentliche Vorteile.

Erstens: Sie ist einfach bequem. Patienten finden es oft schwer, die Zeit für einen Physio-Termin zu finden, weil die Anfahrtszeiten lang sind oder weil noch Kinderbetreuung organisiert werden muss. So wird Physiotherapie oft als lästige Unterbrechung der normalen Routine wahrgenommen – und Patienten geben schnell auf.

Dank digitalen Technologien wird Physiotherapie viel bequemer: Patienten müssen nur 30 Minuten Zeit finden. So ist es wahrscheinlicher, dass sie den gesamten Behandlungskurs abschließen und nicht nach ein paar Terminen aufgeben.

Zweitens: Ein weiterer Vorteil ist der einzigartige Einblick in das tägliche Leben des Patienten. Wenn z. B. eine Patientin Rückenschmerzen nach dem Umstieg aufs Home Office hat, können Sie Ihren Arbeitsplatz während eines Videoanrufs direkt beurteilen.

Suchen Sie eine Lösung für die Telerehabilitation?

Dank der Automatisierung, digitalisierten Untersuchung und Fernüberwachung von Raccoon.Recovery sparen die Therapeuten Zeit, dass zur Umsatzsteigerung von bis zu 150% führt.

Die 14-Tage-Testversion Starten

Und dank Raccoon.Recovery können Sie genau tracken, wann und wie Ihre Patienten üben. Die tragbaren Sensoren zeichnen jede Bewegung genau auf, sodass Sie wissen, wie der Patient sich bewegt.

Drittens: Manche Patienten glauben, dass nur Sie als Therapeut für die Behandlung zuständig sind, während sie einfach passiv warten, bis die Schmerzen aufhören. Diese Denkweise führt natürlich selten zu großen Behandlungserfolgen. Digitale Physiotherapie macht solche Patienten aber ausdrücklich für ihre Behandlung verantwortlich – und diese Verantwortung kann einen großen Einfluss auf das Ergebnis haben.

Last but not least: Digitale Physiotherapie ist, wie wir bereits angedeutet haben, viel mehr als ein Videoanruf. Dank moderner Physiotherapie-Software können Patienten auf zahlreiche Ressourcen zugreifen: Videos, Tracker, individuelle Tipps vom Therapeuten und vieles mehr.

Mit Raccoon.Recovery macht Physiotherapie sogar Spaß: Ihre Patienten üben, indem sie ihr Lieblingsspiel am PC spielen. Die einzigen Geräte, die sie dafür brauche, sind tragbare Sensoren oder ein Smartphone – wenn es richtig fixiert ist, kann es die Funktion der Sensoren übernehmen.

Die Wirksamkeit der Remote-Physiotherapie: Die neuesten Studien

Was sind die Nachteile der Remote-Physiotherapie?

Der Einsatz der Remote-Physiotherapie ist allerdings mit wesentlichen Herausforderungen verbunden.

Erstens: Viele Therapeuten verlassen sich auf ihren Tastsinn, um die Spannung der Muskeln zu spüren, Schmerzpunkte zu finden und die Bewegungsweisen des Patienten zu verstehen. Das kann leider durch keine App ersetzt werden.

Wenn Sie den Patienten nicht berühren können, können Sie auch seine Bewegungen nicht korrigieren (aber dank sensorengestützter Software wie Raccoon.Recovery können Sie diese zumindest genau beurteilen).

Zweitens: Patienten können ein gewisses Misstrauen gegenüber Telemedizin haben. Sie fragen sich bestimmt: “Wie weiß die Therapeutin, warum mein Arm weh tut, wenn sie ihn nicht einmal gesehen hat?” Das kann die Therapietreue deutlich beeinträchtigen und den Behandlungserfolg unterminieren. 

Denn Raccoon.Recovery “kombiniert Hardware und Software, um nicht nur die Anzahl der Wiederholungen zu tracken, sondern auch um die Bewegungsqualität zu beurteilen und sofortiges Feedback zu geben”.

Toni Muffel

Telerehabilitation nach dem Lockdown: Wie geht’s weiter?

Aktuelle Studien zeigen, dass digitale Physiotherapie mehr als eine Notlösung ist. Sie ist wirksam, bequem und macht sogar Spaß. Toni Muffel vom Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften weist darauf hin, dass viele Patienten auch nach dem Lockdown virtuell behandelt werden möchten.

Die Ascenti-Studie zeigt, dass eine Kombination von Präsenzterminen und Telemedizin die optimale Behandlungsoption für die meisten Patienten darstellt. Wir glauben, dass sie auch zur neuen Norm wird.

Die Technologien hinter Telerehabilitation werden ständig verbessert, und Gamifizierung macht Physiotherapie immer attraktiver für Patienten. Wenn Ihre Praxis noch keine Lösung für Telerehabilitation hat, kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie eine kostenlose Demon von Racoon.Recovery. Mit unserer einzigartiger Software machen Sie sich die Arbeit leichter – und Ihre Patienten glücklicher.